„Vorhang auf“ für Bob Ross und seinen Blechschaden beim #flussfestival 2017

Wenn man sich mit Bob Ross unterhält, dann bekommt man ein gutes Gefühl für den Witz der unkonvetionellen Truppe. Blechschaden, seit mittlerweile über 30 Jahren auf den Bühnen unterwegs, wird das fulminante Highlight des diesjährigen Fluss Festivals sein.

Was für ein Gefühl wird es sein, auf der Flussbühne zu spielen?

Ist es ein Floss? Ist es sicher?

Etwas was Sie besonders mit Wolfratshausen, der Isar/Loisach, der Floßfahrt verbinden?

In Wolfratshausen wohnt doch Herr Stoiber? Für den haben wir schon mehrfach gespielt. Wir müssten auch schon einmal in der Loisachhalle ein Konzert gegeben haben.

Eine besondere Anekdote aus der Vorbereitung?

Ich bin ja Hornist. Mein Lehrer hat einen Lehrer, dessen Lehrer beinahe mit der Titanic untergegangen wäre. Sie mussten von London nach New York. Da sie etwas früher vor Ort sein sollten, fuhren sie mit einem früheren Schiff und erfuhren in Kanada von ihrem Glück, dem Untergang der Titanic entgangen zu sein. Zuhause in London wurden sie schon mit einer Trauerfeier geehrt.

Wir hoffen also, dass diese Geschichte ein gutes Ohmen für uns ist, und alles gut läuft auf der Flussbühne.

Mehr Infos zum Konzert finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website