Das Bürgerbüro zieht um!

Langsam in die Jahre gekommen ist das Bürgerbüro. Damit der 10 Arbeitsplätze umfassende Bereich nicht nur einen neuen Boden, sondern auch lang notwendige Schallschutzmaßnahmen erhält, muss der komplette Raum freigemacht werden. Somit ist ein zeitweiser Umzug des Bürgerbüros notwendig. Wir haben mit dem Amtsleiter der Stadt Wolfratshausen, Franz Gehring, gesprochen.

Das Bürgerbüro zieht um!

 

Warum muss das Bürgerbüro umziehen?

Wir wollen nicht nur das Bürgerbüro optisch auffrischen und Schallschutzmaßnahmen einbauen, sondern werden auch den Boden komplett erneuern. Diese Arbeiten können nur durchgeführt werden, wenn der komplette Bereich leer ist. Ein stückweiser Umbau, wäre weder den Mitarbeitern, noch den Bürgern, auf Grund von Lärm und Schmutz zumutbar.

Wer zieht wohin?

Das Meldeamt und das Standesamt werden vorübergehend im neuen Stadtarchiv zu finden sein. Dort haben wir genügend Platz für die beiden Ämter. Zwar wird der Betrieb des Archives eingeschränkt sein, aber wir sind davon überzeugt, mit ein wenig Verständnis unserer Wolfratshauser Bürger wird das gut gehen.

Die Rentenberatung und der Info-Counter mit Tourist Information und Ticketverkauf bleibt im Rathaus. Sie ziehen ein Stockwerk höher in den Neubau.

Was ist besonders wichtig für die Wolfratshauser Bürger?

Die Bürger nutzen den Haupteingang am Marienplatz. Durch die geänderten Öffnungszeiten im Rathaus fällt zum Beispiel die Samstags-Öffnung weg. Bitte dazu unbedingt die Hinweise beachten.

Unser Tipp: im Einzelfall kann man mit seinem Sachbearbeiter einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Wie ist der Zeitplan?

Unsere Planung umfasst 6 Wochen. Am 4. Mai wird das Bürgerbüro geschlossen, wir ziehen um. Am 6. Mai werden dann die beiden Interim-Standorte öffnen. Wenn alles gut geht und wir im Zeitplan bleiben, werden die beiden Standorte am Freitag, den 15.06. wieder geschlossen, ziehen um und am 19. Juni dürfen Sie dann alle die neu gestalteten Räume besichtigen.

Was wünschen Sie sich?

Dass die Wolfratshauser Bürger Verständnis für unsere Maßnahme haben. Der Lohn wird eine sehr attraktive Einrichtung sein und die Bürger haben ja weiterhin alle Leistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*
Website