Von Murnau am Staffelsee nach Lermoos in Österreich – Loisach-Isar-Radlrunde Etappe 2

Ein letztes Mal fahren wir mit den Rädern über den Obermarkt, die Fußgängerzone in Murnau, dann geht es raus aus der Stadt und weiter in Richtung Österreich. Geradewegs steuern wir über Schotter- und Asphaltwege auf die Zugspitze zu. Das große Bergmassiv erscheint uns immer größer und mächtiger, je weiter wir fahren. Der Kontrast könnte stärker nicht sein: vorne bunter Blumenwiesen und dahinter graues Gestein mit weißem Schnee bedeckt.

Bei den sieben Quellen

Besonders genießen wir die Aussicht hinter dem kleinen Ort Eschenlohe. Dort auf dem Bankerl legen wir eine kleine Pause ein und betrachten die Landschaft von der Blumenwiese vor uns, über den Wald und über das Schilf und die Teiche. Die Gewässer hinter Eschenlohe scheinen nicht irgendwelche Teiche zu sein. Wie wir auf einem Schild lesen, gibt es hier insgesamt sieben Quellen. Das Wasser plätschert und ist glasklar.

Vom Zugspitzblick zum Wochenmarkt

Wir fahren weiter an Wiesen, Weiden und einem Golfplatz vorbei, immer die Zugspitze im Blick. Dann passieren wir Farchant und Burgrain, und rollen weiter entlang der Zugstrecke. Anschließend erreichen wir unser Zwischenziel: Wir sind in Garmisch-Partenkirchen angelangt und stehen plötzlich mitten in der Innenstadt am Kurpark. Wir schlendern vorbei an den Geschäften und Cafés und treffen auf einen Wochenmarkt mit Blumen und allerlei Schmankerln: Obst, Gemüse, Gebäck, Käse und Wurst. Eine Frau bietet uns Kirschen zum Probieren an, sie schmecken herrlich süß. Wir kaufen eine Hand voll und nehmen ein paar Stände weiter auch noch ein paar Steinofen-Semmeln und dann noch Käse mit. Ohne Taschenmesser? Zum Glück schneidet uns der Herr am Stand die Scheibe Käse in mundgerechte Stücke und wünscht uns obendrein noch eine gute Fahrt.

Verpflegungstipp:

Wochenmärkte finden in Garmisch-Partenkirchen jeden Donnerstag in der Ludwigsstraße und jeden Freitag auf dem Mohrenplatz statt.

Picknick mit Erfrischung

Wir schwingen uns wieder auf unsere Pedelecs und strampeln weiter, aus der Stadt raus und zurück entlang der Loisach. Auf Schotterwegen bewundern wir den Fluss. War er gestern doch noch so ruhig, erscheint er uns heute viel sprudeliger, schmaler und kurvenreicher. Nachdem wir ein Stück durch den Wald gefahren sind, halten wir an einem Rastplatz an und gehen über einen Pfad ans Loisach-Ufer. Wir setzen uns auf den Kies und halten kurz die Füße in das klare, sehr kalte Wasser. Zeit zum Picknicken – das Loisach-Ufer scheint uns der ideale Platz dafür.

Abwechslungsreiche Landschaft

Gerne hätten wir noch länger auf dem Kies gesessen und die Natur beobachtet, doch wir müssen weiter, schließlich wollen wir heute noch nach Lermoos hinter der österreichischen Grenze. Der Weg führt uns zwischen steilen Bergen hindurch immer entlang der Loisach. Uns fasziniert, wie unterschiedlich die Landschaft rund um die Loisach ist. Fast schon mit jeder Kurve ändert sich das Landschaftsbild. Mal wuchern Sträucher am Ufer, dann sind es Kiefern, plötzlich bedeckt Farn den Boden und dann ragen hohe Tannen empor. Immer wieder weisen kleine Pfade den Weg zum Loisach-Wasser.

Entdeckungstipp:

Einfach nur auf dem Kies sitzen und dem Rauschen des Wassers lauschen – eine kleine Auszeit am Loisachufer lohnt sich!

Ein Wasserfall wie aus dem Film

In Österreich führt der Weg ähnlich weiter, doch dort wartet ein weiteres Naturschauspiel auf seine Bewunderung: Rund 50 Meter stürzt der Häselgehrbach vom Felsen hinab. Wir gehen hin zu dem beeindruckenden Wasserfall und allein während wir neben dem felsigen Wasserbecken am Ende des freien Falls stehen, spüren wir die kühle Nässe auf unserer Haut – eine herrliche Abkühlung.

Blumenwiesen und Schneeberge

Wir radeln weiter und gelangen nach einem weiteren Stück auf dem Schotterweg an eine Kreuzung. Dort biegen wir auf einen Weg ein, der uns entlang der nun wieder ruhiger fließenden Loisach führt. Wir sind nun in einem riesigen breiten Tal mit großen Blumenwiesen. Zu linker Hand sehen wir Ehrwald und rings um uns herum eine alpine Berglandschaft. Wir überqueren die Loisach und kommen anschließend in Lermoos an. Die zweite Tagesetappe haben wir geschafft.

Freizeit-Tipp:

Wer nach einem heißen Radltag nach Abkühlung sucht, wird im Panorama-Bad in Lermoos fündig. Das Freibad bietet Wasserrutschen, Schwimmbecken und Liegewiesen mit Zugspitzblick.

Loisach-Isar Radlrunde

Die Strecke mit mehr Details und GPS-Daten zum Download findet Ihr hier: https://www.outdooractive.com/de/radtour/toelzer-land/wolfratshauser-loisach-isar-radlrundtour/17959079/

Übersicht Radltour erschien am 21.06.2018

Etappe 1 erschien am 24.06.2018
Etappe 2 erscheint am 28.06.2018
Etappe 3 erscheint am 01.07.2018
Etappe 4 erscheint am 05.07.2018
Etappe 5 erscheint am 08.07.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website