Aus dem Rathaus: Fliegender Wechsel im Amt 1

Franz Gehring übergibt den Staffelstab an Roland Zürnstein: Nach 40 Jahren unermüdlichen Engagements für die Stadt Wolfratshausen geht Franz Gehring zum 1. März in den wohlverdienten Ruhestand – jetzt übernimmt Roland Zürnstein die Leitung der „Hauptverwaltung“.

Am 1. Juni 1978 begann Franz Gehrings Laufbahn bei der Stadt Wolfratshausen – nun, zum 1. März 2019, endet sie. In den gut 40 Jahren hat sich viel getan bei der Stadt Wolfratshausen.

40 Jahre Rathaus-Erfahrung

Wo im Bürgerbüro früher vor kleinen Gucklöchern mit Sicherheitsglas durchaus mal rumgebrüllt und lautstark Beschwerden vorgebracht wurden, herrscht heute eine helle, offene Atmosphäre an großen Theken und langen Schreibtischen, umrahmt von Zierpflanzen und Wasserspielen – und die Ausfälligkeiten sind fast verschwunden. „Bürger und Stadtverwaltung auf einer Augenhöhe“ nennt das Franz Gehring. Mit solchen Veränderungen gingen immer neue Technologien einher, die es zu verstehen, zu implementieren und betreuen galt – und das war nicht immer einfach, denn: „In den vergangenen 40 Jahren hat sich im Detail viel verändert, aber grundsätzlich nicht.“

In dem Moment wo durch neue Technik mehr möglich ist, steigen auch die Erwartungen.
Mit den größeren Anforderungen wird einem die Arbeit dann insgesamt nicht immer erleichtert.
– Franz Gehring

Herr Gehring hat in seinen fast 36 Jahren als Leiter im Amt 1 all das live mitbekommen, denn durch seine Funktion als Geschäftsführer laufen bei ihm die Fäden zusammen. Jetzt gibt er ab, die Leitung „seines“ Amts 1 geht an den jetzigen Kämmerer Roland Zürnstein.

„Der Neue“ übernimmt Amt 1

Der scheint dafür wie geschaffen: Franz Gehring selbst stellte ihn 1981 ein. Der neue Posten ist der logische nächste Schritt, wie er findet: „Dass Roland mein Nachfolger wird war immer mein Wunsch und wurde lange vorbereitet. Er kennt sich im ganzen Haus aus, auch fachlich.“ Denn seine Laufbahn führte Roland Zürnstein aus dem Personalwesen über die EDV-Abteilung zum Gebäudemanagement und schließlich in die Kämmerei – „einzige Ausnahme ist vielleicht das Bauamt“, gibt er zu.

Dieses Fachwissen in sämtlichen Abteilungen ist für einen Leiter der Hauptverwaltung auch unerlässlich, da sind sich beide einig. Es sei immer etwas los, man könne sich nie ganz auf eine Sache konzentrieren. Ständig klingelt das Telefon oder jemand klopft mit diversen Anfragen an die Tür. Doch das macht für Franz Gehring genau den Reiz aus:

„Bei der Stadt Wolfratshausen habe ich den Job gefunden, den ich immer gesucht habe.“
 – Franz Gehring

Die Vielseitigkeit, die Abwechslung hier sei etwas ganz Anderes, als wie früher den ganzen Tag stur Formulare auszufüllen, schwärmt er.

Zukunftspläne

Roland Zürnstein weiß schon recht gut, worauf er sich eingelassen hat, und freut sich auf die Vielfältigkeit seiner neuen Stelle, hat er doch als Kämmerer immer gut und gerne mit seinem Vorgänger zusammengearbeitet und diesen auch mal vertreten. Dennoch prophezeit Franz Gehring: „Diesen Job zu übernehmen wird in der Summe etwas ganz Neues für ihn sein, genauso wie die neue Besetzung ungewohnt sein wird für die Kollegen und Kunden. Er wird viel strukturierter arbeiten als ich – und das ist gut so, denn Veränderungen bringen immer auch neue Erkenntnisse und Impulse.“

Und was steht als erstes an für Herrn Zürnstein? Zunächst geht es weiter mit begonnenen Projekten wie dem neuen Feuerwehrbedarfsplan und der Umstellung zu einem neuen Managementsystem, die im Januar angelaufen ist. „Möglichst ein Wechsel ohne Ruckeln“ ist also seine Hoffnung, „zur Zufriedenheit von Bürgermeister, Kollegen, Bürgern und allen anderen.“

Franz Gehring wünscht sich erstmal, „dass er sich in zwei Jahren immer noch über seine Entscheidung freut“. Für ihn heißt es im Ruhestand sich zum grünen Daumen bekennen. „In Haus und Garten hat sich einiges angestaut, was ich nun in Angriff nehmen muss – meine absolute Lieblingsbeschäftigung“, sagt er, allerdings mit einem Augenzwinkern. Und danach? „Dann werden wir mal schauen, was sich ergibt und wo man sich einbringen kann.“ Denn:

Franz Gehring ist ein Wolfratshauser mit Herzblut
– Roland Zürnstein

Und das wird so bleiben, ob er jetzt in seinem Büro im Rathaus sitzt oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website