Flößer Franz Seitner und Monika Heidl-Seitner – Teil 2

Was ist die Bedeutung der Flößerei für die Stadt Wolfratshausen?

Früher war die alte Floßlände ein wichtiger Umschlagplatz für Waren, die von Garmisch, vom Kochelsee kamen, z.B. Bauholz oder Kalk. Inzwischen machen die Floßfahrten den Namen „Wolfratshausen“ weitbekannt und als erfolgreiches Gewerbe sind sie wirtschaftlich natürlich auch für die Stadt von Vorteil. Weiterlesen

Ein Gespräch mit dem neuen Bürgermeister Klaus Heilinglechner

Herr Heilinglechner, wie war denn der Einstieg in den Rathausalltag?

Zuerst einmal katastrophal, weil ich gar nicht reingekommen bin (lacht).

Es geht ganz schön rund, vor allem mit den vielen Terminen. Jetzt ist inzwischen alles eingerichtet, dass ich gut arbeiten kann und ich habe mich soweit eingelebt. Nach und nach drehe ich meine Runde durch das Rathaus, um mich bei allen vorzustellen, wobei mich der Großteil ja schon kennt. Die Stimmung ist gut und ich habe ein positives Gefühl für die kommende Zusammenarbeit mit der Verwaltung. Weiterlesen

Flößer Franz Seitner im Interview – Teil 1

Herr Seitner, was bedeutet die Flößerei für Sie persönlich?

Das hat sich eigentlich von einem Hobby zu einem leidenschaftlichen Nebenberuf entwickelt, wenn man mal angefangen hat, dann bleibt man auch dabei. Wir haben ja hauptsächlich Flößer aus Gaissach und Lenggries, da sind die Älteren mit meinem Vater gefahren und auch noch bei mir zum Teil und jetzt sind die Jungen eingestiegen. Weiterlesen