Geschichten aus der Stadtbücherei: Zur Feier des Buches

Leiterin Silke Vogel erzählt von der Stadtbücherei Wolfratshausen, beschreibt neue Angebote und Medien und zeigt auf, was es mit dem Tag des Buches auf sich hat.

Silke Vogel, Leiterin der Stadtbücherei Wolfratshausen, im langsam ergrünenden „Kräuter-Kraft-Kreis“, den die Kräuterpädagoginnen auf dem Gelände betreiben. (c) Stadt Wolfratshausen

Frau Vogel, was ist eigentlich ein TipToi?

Dabei handelt es sich um ein audio-digitales Lernsystem. Dafür benötigt man Tiptoi-Bücher oder -spiele und den dazugehörigen Tiptoi-Stift. Indem man bestimmte Stellen in den Medien antippt, bekommt man weiterführende Informationen, hört Geräusche oder kann das Gelernte spielerisch und auf interaktive Weise vertiefen. Wir haben Bücher und Spiele im Angebot, auch der Stift kann gegen Kaution entliehen werden.

Dies ist nur ein Beispiel einer etwas anderen Art von Medien, die Sie in der Stadtbücherei zur Verfügung stellen. Was haben Sie sonst noch auf Lager?

In der Stadtbücherei Wolfratshausen kann man auch TipToi-Bücher und -Spiele, die Geschichten erzählenden Tonie-Figuren sowie Wii-Spiele ausleihen. Zubehör gibt es, wenn benötigt, gegen Kaution. (c) Stadt Wolfratshausen

Auch wenn der größte Bereich noch immer die Bücher sind, bieten wir ein vielfältiges Angebot: Hörbücher, Musik-CDs, DVDs, Brettspiele, Konsolenspiele für die Wii und die sogenannte „Onleihe“ (Ein Portal für die Online-Ausleihe von digitalen Medien wie eBooks, Magazinen, ePapers, Audios und Musik, anm. d. Red.). Unsere neuesten Zugänge sind die eLearning-Kurse auf unserer Onleihe-Plattform und die sogenannten Tonies. Das sind kleine Figuren, die man auf die Toniebox stellt und die, wie Hörbücher, Geschichten abspielen. Die Benutzung ist auch für kleinste Kinder intuitiv sofort verständlich und die Figuren haben zusätzlich einen Spielwert. Auch die Toniebox kann gegen Kaution bei uns geliehen werden.

Warum haben Sie begonnen, solche Dinge in Ihr „Sortiment“ aufzunehmen? Sind sie mit der Resonanz zufrieden?

Die Aufgabe von öffentlichen Bibliotheken ist es, den Bürgern den Zugang zu Medien, hier selbstverständlich auch den neuen, zu ermöglichen.

Die Zweigstelle in Waldram. (c) Stadtbücherei Wolfratshausen

Auch in Zeiten von Streaming-Möglichkeiten sind wir mit der Resonanz sehr zufrieden. Unser Angebot ist vielfältig und deutlich günstiger als die meisten anderen. Außer der Jahresgebühr werden nur Gebühren bei verspäteter Rückgabe fällig, die Anzahl der Ausleihen ist bei uns nicht begrenzt.

Gibt es auch Angebote, die speziell für Jugendliche gedacht sind? Werden sie gut angenommen?

Auch wenn Jugendliche nicht unsere stärkste Besuchergruppe bilden, haben wir ein sehr gutes Angebot in allen Bereichen. Seit einiger Zeit haben wir den Jugendliteraturclub „Books“ unter der Leitung von Julie Heiland, einer bekannten Jugendbuchautorin. Hier darf, anders als in der Schule, einfach nur über den Text  und seine Inhalte gesprochen werden; was einen berührt hat, was man mochte und was nicht. Zusätzlich bieten wir Veranstaltungen an, die sich an alle Altersgruppen wenden.

Sie haben also nicht nur verschiedene Medien, sondern auch Ausstellungen,  Aktionen und Projekte im Repertoire. Welche Veranstaltungsserien legen Sie den Wolfratshausern besonders ans Herz?

Besonders liegt mir die Leseförderung der Kinder am Herzen. Dies beginnt mit Vorlesen. Deshalb bin ich sehr glücklich eine hervorragende ehrenamtliche Mitarbeiterin gewonnen zu haben, die immer am letzten Freitag im Monat um 15:00 Uhr Kindern im Kindergarten- oder ersten Grundschulalter vorliest.

Im Kinder-Bereich der Stadtbücherei Wolfratshausen finden regelmäßig Veranstaltungen zur Leseförderung statt. (c) Stadtbücherei Wolfratshausen

Ergänzt wird dies durch unser zweisprachiges Vorlesen immer in der Mitte des Monats: Muttersprachler lesen abschnittweise im Wechsel mit uns eine Geschichte vor. Es gefällt allen Kindern, der fremden Sprache zuzuhören, auch ohne eigene Sprachkenntnisse.

Was ist beispielsweise am kommenden Tag des Buches am 23. April geplant?

Im Schaukasten vor der Bücherei werden neben allgemeinen Informationen auch Veranstaltungen, Ausstellung und Aktionen der Bücherei beworben. (c) Stadt Wolfratshausen

Es ist ja nicht nur der Tag des Buches, sondern auch des Bieres. Deshalb gibt es eine Lesung verschiedener Texte rund um das Thema mit Wiggerl Gollwitzer, musikalisch begleitet von Helmut Limmbrunner. Dazu gibt es eine kleine Brotzeit mit einem Bier.

Braucht es Ihrer Meinung nach einen Tag des Buches? Was erhoffen Sie sich von der Aktion?

Wenn ich ehrlich bin, bin ich kein großer Anhänger dieser „Tage des…“, da sie inzwischen inflationär benutzt werden. Aber gerade die Kombination von Buch und Bier reizt natürlich, da mal etwas draus zu machen. Ich hoffe einfach auf einen schönen Abend für alle.

Wie schätzen Sie die Zukunft des Buches ein, und was bedeutet das für Ihre Einrichtung, die Stadtbücherei?

Neuheiten, Neuerwerbungen und Ausstellungsstücke im Eingangsbereich der Bibliothek. (c) Stadtbücherei Wolfratshausen

Ich glaube an die Zukunft des Buches. Es ist etwas anderes, ein Buch in der Hand zu halten, zu riechen und zu fühlen, als einen eReader oder Tablet. Aber das Spannende ist doch die Vielfalt der Möglichkeiten, die man heutzutage hat. Man kann, je nach Situation, das richtige Medium für sich auswählen.

 

Zur Feier des Buch-Tages: Was ist Ihr Lieblingsbuch?

Ich habe verschiedene Bücher, die für mich wichtig waren. Aber ich gebe nicht gerne Ratschläge. Die Geschmäcker sind so vielfältig. Nach dem Stromausfall, der letzte Woche weite Teile Wolfratshausens getroffen hat, fällt mir aber spontan „Blackout“ von Mark Elsberg ein. Es ist erschreckend, wie hilflos man wäre, wenn die allgemeine Stromversorgung angegriffen würde.

Vielen Dank, Frau Vogel!

 

Mehr Informationen zur Stadtbücherei Wolfratshausen gibt unter dem Link,  sowie auf der Unterseite des Web-Opac. Dort finden Sie auch Informationen zu bevorstehenden Veranstaltungen, Öffnungszeiten und den Schließtagen, beispielsweise zu Ostern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website